Inkastonemassage wurde ursprünglich von den Schamanen Südamerikas nur an ganz wichtigen Tagen angeboten um die Entscheidungsfähigkeit zu aktivieren und vor allem die Selbstheilungskräfte zu unterstützen.

Diese Art Massage stammt aus den Anden vom, direkt von den Inkas abstammenden, Volk der Q`ero. Lange Zeit wurden die alten Rituale  der Inkastonemassage und das Wissen als grosser Schatz und Geheimnis gehütet, geschützt und an die Nachkommen mündlich weitergegeben.

Eine Prophezeiung lies sie sich nun langsam öffnen und ihr Wissen an die weitere Welt weitergeben, denn eine Zeit grosser Veränderung würde dies nötig machen…

Somit ist diese Art von Massage nun auch zu uns gekommen, und ich bin glücklich sie ausführen zu dürfen… Sie ist für mich immer noch ein grosses Geschenk.

Sie wird immer noch mit den gleichen alten Ritualen, Räucherungen, Ölen und traditioneller Trommel- und Flötenmusik durchgeführt, die an unsere heutigen Bedürfnisse angepasst wurden.

Von Mutter Erde geschliffene Flusssteine dienen uns als Vermittler zwischen Mutter und Vater Himmel, dabei werden wir von Inkasonnengott Inti zusammen mit vielen wichtigen Krafttieren und seinen anderen Helfern begleitet.

 

 

Die Steine verbinden uns mit der Ruhe der Erde und der Weite des Himmels. Sie holen uns zurück zu uns selbst.

 

 

Die Wirkung ist verschieden, je nach dem was der Hilfesuchende braucht, da man sich zischen 90-120 Minuten entspannen kann, ist die Tiefenentspannung meistens die beste Wirkung, jedoch schafft die Massage auch vor allem Reinigung, Klarheit und Ruhe in sich selbst und hilft die eigene Mitte wiederzufinden.

 

 k Homepage 2018 014    k Homepage 2018 041
Free Joomla! templates by AgeThemes